Reinheitsgebot nur ein seelenloser Abbinder auf der Bierflasche ?

24. Apr 2016 • News • K&A BrandResearch • Marktforschung • Blog & Paper • Essen & Trinken • Marketing & Medien • Gastronomie

Aktuell ist das Reinheitsgebot für die meisten Verbraucher nur ein seelenloser Abbinder, der auf nahezu jeder Bierflasche „Made in Germany“ geschrieben steht. Eine Konstante wie ein Straßenschild. Gelernt und nicht hinterfragt. Ein Signal zwar, aber bislang leblos und ohne Emotionen.Im Rahmen der K&A Food-Trend-Studie 2016 wurde die Relevanz des Reinheitsgebotes von 1516 untersucht. Junge und Erwachsene der Generationen Y und Z und deren Einstellungen zum Reinheitsgebot wurden besonders unter die Lupe genommen.


Im Rahmen der K&A Food-Trend-Studie 2016 wurde die Relevanz des Reinheitsgebotes von 1516 untersucht. Junge und Erwachsene der Generationen Y und Z und deren Einstellungen zum Reinheitsgebot wurden besonders unter die Lupe genommen.

tscheidungen  deutlich  sinken. Besonders   stark bei den jungen Zielgruppen setzt sich  die  „Wahrheit“  des  Reinheitsgebotes  von   1516  negativ  durch:  Quantitative  Glaubwürdigkeit sieht anders aus.

Marktforschung wird immer komplexer – Jahr für Jahr. Gut, dass es die Gelegenheit gibt, über neue Themen nicht nur zu lesen, sondern sie praxisnah zu erleben. Kontakte in die ganze Welt zu knüpfen. Bestehende Kontakte zu intensivieren