Naturkosmetik - Verbraucher wünschen sich Nachhaltigkeit und Design

16. Dez 2016 • News • biopinio.de • Marktforschung • Umwelt & Ökologie • Gesundheit • Handel & Dienstleistung • Mode & Lifestyle

Naturkosmetik-KonsumentInnen mögen das vorhandene Naturkosmetik-Angebot, wie anhand der stetig steigenden Umsatzzahlen deutlich wird. Verbesserungspotenzial gibt es aber dennoch. Offen befragt, nennen die Verwender hier am häufigsten die Verpackung. Sie sehen Potenzial, was die Nachhaltigkeit, aber auch das Design betrifft. Sie wünschen sich außerdem, dass Naturkosmetik generell mehr Aufmerksamkeit erhält.


Naturkosmetik wird gekauft, weil sie als besser für Körper und Umwelt wahrgenommen wird. Die Befragten achten besonders auf nicht-bedenkliche, natürliche Inhaltsstoffe und die Verträglichkeit. Ihnen liegt es am Herzen, dass keine Tierversuche eingesetzt wurden. Auch wenn es hier bereits gesetzliche Vorschriften – auch für konventionelle Kosmetik – gibt, bleibt das Thema wichtig und wird eng mit der Naturkosmetik verknüpft. Es ist den Befragten sehr wichtig, dass Naturkosmetik nachhaltig in ihrer Produktion und möglichst frei von Konservierungsstoffen ist. Für einen nicht zu vernachlässigenden Anteil der Verwender ist es zudem sehr wichtig, dass die Naturkosmetik (und ihre Verpackung) vegan ist. Weniger überraschend gilt hier: Auch wenn vegane Naturkosmetik über die Ernährungsstile hinweg von mindestens 20% der Befragten als sehr wichtig eingestuft wird, ist dieser Aspekt den Veganern mit 93% Zustimmung, dass Naturkosmetik auch vegan sein muss, am wichtigsten.

Offen befragt, nennen die Verwender hier am häufigsten die Verpackung. Sie sehen Potenzial, was die Nachhaltigkeit, aber auch das Design betrifft. Sie wünschen sich außerdem, dass Naturkosmetik generell mehr Aufmerksamkeit erhält.

Worauf achtest Du, wenn Du Naturkosmetik kaufst?

Mehrfachnennungen möglich, N=1278

Steckbrief die biopinio-Umfrage zu Naturkosmetik

  • Die Befragung fand vom 13.06.2016 bis 22.06.2016 statt.
  • Insgesamt haben 1278 Personen teilgenommen, davon 83% weiblich und 17% männlich.
  • 62% der Befragten sind tägliche Bio-Konsumenten, weitere 32% konsumieren wöchentlich Bio-Produkte.
  • Die Befragten sind zwischen 18 und 69 Jahre alt, das Durchschnittsalter beträgt 34 Jahre.
  • 45% der Befragten nutzen überwiegend oder ausschließlich Naturkosmetik. Nur 2% verwenden ausschließlich herkömmliche Produkte.
  • 84% der Befragten kaufen Naturkosmetikprodukte im Drogeriemarkt. 52% kaufen im Bio-Fachhandel. An dritter Stelle kommt der Online-Kauf mit 26%. In der Apotheke kaufen 20%.
  • Die Befragung ist nicht bevölkerungsrepräsentativ, sondern setzt den Fokus auf bio-affine Naturkosmetikverwender_innen. 

Marktforschung wird immer komplexer – Jahr für Jahr. Gut, dass es die Gelegenheit gibt, über neue Themen nicht nur zu lesen, sondern sie praxisnah zu erleben. Kontakte in die ganze Welt zu knüpfen. Bestehende Kontakte zu intensivieren