Monster-Jagd in Deutschland: Jeder Fünfte hat bereits Pikachu, Pummeluff und Glumanda gejagt!

26. Jul 2016 • News • bitkom • Marktforschung • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft • Verkehr & Mobilität • Marketing & Medien • Mode & Lifestyle

Jeder fünfte Deutsche (21 Prozent) war bereits auf der Jagd nach Pikachu, Pummeluff und Glumanda. Das Smartphone-Spiel Pokémon Go kennen 81 Prozent der Deutschen. Die Meinungen über das Spiel gehen jedoch weit auseinander.


Die Hälfte der Befragten (50 Prozent), die bereits von Pokémon Go gehört haben, hält das Spiel für eine gute Sache, weil es die Spieler dazu motiviert, aus dem Haus zu gehen und sich an der frischen Luft zu bewegen. Jeder Fünfte (20 Prozent) schätzt an der App, dass sie die Spieler dazu animiert ihre Umgebung zu erkunden und neue Menschen kennenzulernen. Allerdings halten 7 von 10 Befragten das Spiel für gefährlich, da es die Spieler zu sehr von ihrer Umwelt ablenkt – zum Beispiel im Straßenverkehr. 

Nicht-Spieler sehen vor allem Gefahren, Spieler loben den Spaß an der frischen Luft

Monster-Hype: Jeder Fünfte hat bereits einmal Pokémon Go gespielt

Marktforschung wird immer komplexer – Jahr für Jahr. Gut, dass es die Gelegenheit gibt, über neue Themen nicht nur zu lesen, sondern sie praxisnah zu erleben. Kontakte in die ganze Welt zu knüpfen. Bestehende Kontakte zu intensivieren