Zuhause wohlzufühlen ist Deutschen weit wichtiger, als ein repräsentatives Auto

06. Dez 2015 • News • otto.de • Marktforschung • Infografik • Bau & Wohnen • Online & IKT & Elektronik • Handel & Dienstleistung • Mode & Lifestyle

Hätten Sie gewusst, dass es den Deutschen wichtiger ist, sich Zuhause wohlzufühlen (90%), als ein repräsentatives Auto zu fahren (15%)? Wer bestimmt beim Möbelkauf? Wie wichtig sind den Deutschen Preis, Funktion und Optik? Welche Rolle spielen stationärer Handel und Onlineshops, wenn es um Möbel geht? Und wie unterscheiden sich die Präferenzen in den verschiedenen Lebensphasen? Antworten liefert die OTTO-Wohnstudie 2015


Studienauszug: Kriterien beim Möbelkauf: Was ist den Deutschen wichtig?

Besonderen Wert legen die Deutschen beim Möbelkauf auf eine ansprechende Optik, Funktionalität und Langlebigkeit der Produkte. Der Preis der Möbel ist nur jedem Zweiten wichtig. Optik ist insgesamt zwar das wichtigste Kriterium, in vielen Lebensphasen aber eher zweitrangig – so z.B. bei Familien, älteren Singles und älteren Paaren. Kinder haben einen großen Einfluss auf die Kriterien der Möbelwahl: Funktionalität geht vor Optik und andere Kriterien wie Schadstofffreiheit oder variable Nutzungsmöglichkeiten sind wichtiger, wenn Kinder im Haus sind.
©Otto GmbH & Co KG, TNS Infratest; Wohnstudie 2015

Besonderen Wert legen die Deutschen beim Möbelkauf auf eine ansprechende Optik, Funktionalität und Langlebigkeit der Produkte. Der Preis der Möbel ist nur jedem Zweiten wichtig. Optik ist insgesamt zwar das wichtigste Kriterium, in vielen Lebensphasen aber eher zweitrangig – so z.B. bei Familien, älteren Singles und älteren Paaren. Kinder haben einen großen Einfluss auf die Kriterien der Möbelwahl: Funktionalität geht vor Optik und andere Kriterien wie Schadstofffreiheit oder variable Nutzungsmöglichkeiten sind wichtiger, wenn Kinder im Haus sind.

Context Marketing