Radiowerbung bleibt ein wichtiger Werbekanal für die Aktivierung

14. Jul 2017 • News • pilot • Blog & Paper • Online & IKT & Elektronik • Marketing & Medien

Im Zuge der Digitalisierung werden immer neue Werbeformen entwickelt. Dennoch ist das Radio nach wie vor ein schnelles und aktivierendes Medium für Marken- und Unternehmensbotschaften. Direktor Beratung Media bei Pilot, Thomas Nowack, über die Rolle von Radio in Zeiten der Digitalisierung und die Werbewirkung. Aus seiner Sicht profitieren Unternehmen mit Radiowerbung insbesondere von der Nähe zum Konsumenten, der Reichweite und der Regionalität.


Welche Rolle spielt Radiowerbung im digitalen Zeitalter?

Thomas Nowack: Auch in Zeiten der Digitalisierung beweist Hörfunk seine besonderen Qualitäten in Bezug auf eine hohe regionale Reichweite. Einer der größten Vorteile dieses Mediums ist und bleibt die Regionalität. Daher ist Radiowerbung für unsere lokalen Kunden einer der wichtigsten Kanäle im Mediamix, trotz vieler digitaler Alternativen. Bei nationalen Kampagnen verläuft der Trend dagegen rückläufig, denn die nationale Abdeckung gestaltet sich bisher noch sehr kostenintensiv. Wir gehen davon aus, dass das Thema Programmatic Advertising dies perspektivisch ändern wird. 

Weitere Themen im Artikel

  • Worin unterscheidet sich Radiowerbung von anderen Werbeformen?
  • Wie profitieren Unternehmen und Marken von Werbung im Radio?
  • Warum kann sich Hörfunk nicht als Imageträger profilieren?

Zum Artikel

Marktforschung wird immer komplexer – Jahr für Jahr. Gut, dass es die Gelegenheit gibt, über neue Themen nicht nur zu lesen, sondern sie praxisnah zu erleben. Kontakte in die ganze Welt zu knüpfen. Bestehende Kontakte zu intensivieren