Neuer Schwung für Fertighausmarkt in Österreich

20. Feb 2020 • News • Interconnection Consulting • Branchenstudien • Marktdaten • Marktforschung • Wirtschaftsstatistik • Marktanalyse • Bau & Wohnen • Handel & Dienstleistung • Produktion

Wegen der Baukonjunktur konnte der Fertighausmarkt in Österreich 2019 nur leicht wachsende Zahlen verbuchen. Insgesamt wurden 4.897 Fertighäuser errichtet, was einen Anstieg von 2,2% entspricht. Bis 2023 wird der Fertighausmarkt durchschnittlich zwar nur um 1,4% pro Jahr wachsen, jedoch sein Marktanteil im Einfamilienhausbau wieder ansteigen, wie eine Studie von Interconnection Consulting zeigt.


Marktentwicklung Fertighausbranche in Österreich

Mehrfamilienhäuser legen zu

Nach einem Rückgang der Fertighausquote zwischen 2016 und 2018 hat sich der Anteil der Fertighäuser bei Ein- und Zweifamilienhäusern erholt und lag 2019 bei 27,6%. Interconnection erwartet einen weiteren Anstieg des Marktanteils in den nächsten Jahren. „Neben der Konsolidierung des Marktes und der starken Fertighausmarken profitiert die Branche dabei vor allem von der Ökologisierung des Marktes“, erklärt Daniel Kollar, Autor der Studie. Zwar wird der Markt klar vom Einfamilienhaussegment dominiert, jedoch wurden im letzten Jahr die größten Wachstumsraten in den Segmenten Zweifamilienhaus (+4,2%) und mehrgeschossigem Wohnbau (+5,3%) erzielt. Dieser Trend wird sich auch in den nächsten Jahren fortsetzen. Nieder- und Oberösterreich sind die Kernmärkte für Fertighäuser in Österreich, wobei jedoch die kleineren Märkte wie Vorarlberg (+4,3% pro Jahr bis 2023) das höchste Wachstumspotential aufweisen.

Schlüsselfertige Wohnungen im Trend

Während die Zahl an ausbaufertigen- und belagsfertigen Häusern bis 2023 sinkt werden schlüsselfertige Einheiten in den nächsten Jahren mit einem Wachstum von 4,9% pro Jahr kräftig zulegen und damit ihren Marktanteil von bislang 34,4% stark ausbauen. „Die Kunden kaufen immer öfter Gesamtpakete, um den Bauprozess zu vereinfachen und zeiteffizienter zu gestalten“, erklärt Kollar den Trend zu schlüsselfertigen Häusern. In der Bauart dominiert weiterhin die Riegelbauweise mit einem Anteil von 72,3%, wobei es diesbezüglich beim Marktanteil in den nächsten Jahren kaum zu Veränderungen kommen wird.

Marktkonzentration legt zu

Die Marktkonzentration hat sich im vergangenen Jahr leicht erhöht. Der kumulierte Marktanteil der Top-5-Anbieter stieg von 35,7% auf 37,0%. Im Falle der Top-10 nahm die Marktkonzentration sogar um 4,5% zu. Die wichtigsten Anbieter in alphabetischer Reihenfolge sind Elk Gruppe, Haas, Hartl, Mischek, Wimberger.

Marktanalysen und Studien zum Thema Fertighäuser:

Context Marketing