Lawinen - die weiße Gefahr in den Alpen

04. Dez 2019 • News • Statista • Marktdaten • Statistik • Umwelt & Ökologie • Tourismus, Freizeit & Sport • Sicherheit

Lawinen sind nach wie vor eine ernst zu nehmende Gefahr, die tödlich enden kann. In der vergangenen Wintersaison starben in Österreich 19 Menschen bei Lawinenunglücken, wie die Statista-Grafik auf Basis von Daten des Kuratoriums für Alpine Sicherheit zeigt. Auch in diesem Winter gab es bereits die ersten Todesfälle.


Für das Klima ist es fünf vor zwölf. In Madrid diskutieren Politiker, Wissenschaftler und Aktivisten deshalb aktuell auf der 25. UN-Klimakonferenz (COP 25) darüber, wie sich der Klimawandel noch aufhalten lässt. Auch Österreich wird in Zukunft noch stärker vom Klimawandel betroffen sein, unter anderem durch eine höhere Lawinengefahr in den Skigebieten oberhalb von 2500 Metern.

Lawinen sind nach wie vor eine ernst zu nehmende Gefahr, die tödlich enden kann. In der vergangenen Wintersaison starben in Österreich 19 Menschen bei Lawinenunglücken, wie die Statista-Grafik auf Basis von Daten des Kuratoriums für Alpine Sicherheit zeigt. Auch in diesem Winter gab es bereits die ersten Todesfälle.

Wintersportler können sich vor Lawinen schützen, indem sie sich vorher über das Risiko informieren, zum Beispiel mit dem Lawinenwarndienst der Europäischen Union.

Infografik: Lawinen - die weiße Gefahr in den Alpen | Statista

Infos zum Thema:

gunther.oswalder@marktmeinungmensch.at
+436643314900

Context Marketing