Herr Wirt, woher kommt das Brathänchen?

06. Sep 2016 • News • ZDG Zentralverband der Deutschen Geflügelwirtschaft e.V. • Marktforschung • Umwelt & Ökologie • Handel & Dienstleistung • Essen & Trinken • Gastronomie

83 Prozent der Deutschen möchten wissen, woher ihr Geflügelfleisch in der Gastronomie stammt. Insgesamt fühlen sich zwei Drittel der Deutschen beim Essengehen schlecht über die Herkunft ihres Geflügelfleisches informiert.

Brathähnchen aus Brasilien, Putensteak aus Thailand, Chicken Wings aus Polen – oder doch von hier? In der Gastronomie ist die Herkunft von Geflügelfleisch in Restaurants, Imbissen und Co. für Verbraucher nicht erkennbar. Das soll sich ändern, so das Ergebnis einer von der deutschen Geflügelwirtschaft im August 2016 in Auftrag gegebenen repräsentativen Umfrage von TNS Emnid. Die wichtigsten Ergebnisse auf einen Blick:

3 Prozent der deutschen Verbraucher wollen wissen, woher ihr Geflügelfleisch in der Gastronomie kommt!

Marktforschung wird immer komplexer – Jahr für Jahr. Gut, dass es die Gelegenheit gibt, über neue Themen nicht nur zu lesen, sondern sie praxisnah zu erleben. Kontakte in die ganze Welt zu knüpfen. Bestehende Kontakte zu intensivieren