Große Unzufriedenheit mit Digitalisierung und Wohnraum in Deutschland

29. Nov 2018 • News • Ipsos • Marktforschung • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft • Bau & Wohnen • Verkehr & Mobilität • Online & IKT & Elektronik • Energie & Bergbau

Die Deutschen sind mit der Infrastruktur generell sehr zufrieden. Sorgenkinder sind Wohnraum und Digitalisierung.


Zufriedenheit mit der Infrastruktur in Deutschland 2018

  • Nur jeder dritte Deutsche (35%) bewertet demnach die Qualität der digitalen Infrastruktur (wie z.B. schnelles Breitbandinternet, FTTP, 5G) als ziemlich oder sogar sehr gut. Geht es um Straßen, Wasserversorgung oder andere der insgesamt zehn erhobenen Bereiche, ist die Zufriedenheit der Deutschen im Ländervergleich meist allerdings überdurchschnittlich hoch.

Aus Sicht der deutschen Bevölkerung sind Investitionen dieser Art in die digitale Infrastruktur längst überfällig. Diese Einschätzung wird nun auch durch die Ergebnisse des aktuellen ›Global Infrastructure Index‹ gestützt, eine Studie, die von Ipsos in Kooperation mit der Global Infrastructure Investor Association (GIIA) in 29 Ländern durchgeführt wurde.

Nur jeder dritte Deutsche (35%) bewertet demnach die Qualität der digitalen Infrastruktur (wie z.B. schnelles Breitbandinternet, FTTP, 5G) als ziemlich oder sogar sehr gut. Geht es um Straßen, Wasserversorgung oder andere der insgesamt zehn erhobenen Bereiche, ist die Zufriedenheit der Deutschen im Ländervergleich meist allerdings überdurchschnittlich hoch.

Themen der Studie

  • Sorgenkind Digitalisierung
  • Insgesamt relativ hohe Zufriedenheit mit der deutschen Infrastruktur
  • Länder tun nicht genug, um Infrastrukturbedürfnisse zu erfüllen

Studiensteckbrief

Die Ergebnisse stammen aus dem ›Global Infrastructure Index‹, einer Global Advisor-Studie, die über das Ipsos Online Panel System durchgeführt wurde. Die Befragung wurde vom 24. August bis zum 7. September 2018 unter 20.286 Personen in 29 Ländern durchgeführt:

Argentinien, Australien, Belgien, Brasilien, Chile, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Italien, Japan, Kanada, Kolumbien, Malaysia, Mexiko, Peru, Polen, Rumänien, Russland, Saudi-Arabien, Serbien, Südafrika, Südkorea, Spanien, Schweden, Tschechien, Türkei, Ungarn und USA. In Kanada und den USA waren die Befragten zwischen 18 und 64 Jahren alt, in Tschechien zwischen 18 und 65 Jahren, in allen anderen Ländern zwischen 16 und 64 Jahren.

Es wurde eine Gewichtung der Daten vorgenommen, um die demografischen Merkmale auszugleichen und damit  sicherzustellen, dass die Stichprobe die aktuellen offiziellen Strukturdaten der erwachsenen Bevölkerung eines jeden Landes widerspiegelt.

Context Marketing