GfK Austria unter Austria's leading companies 2015

30. Dez 2015 • News • GfK Austria GmbH • Pressemeldung • Marketing & Medien • Markt & Meinungsforschung • Unternehmensberatung

GfK Austria ist Platz 6 der erfolgreichsten Unternehmen in Wien in der Kategorie „Goldener Mittelbau“ und Platz 16 der erfolgreichsten Unternehmen Österreichs. Auch in diesem Jahr kürte das WirtschaftsBlatt gemeinsam mit PwC Österreich und dem KSV1870 die erfolgreichsten Unternehmen Österreichs.


Die Auswertung dieses Wettbewerbs basiert auf Umsatz und Ergebniswachstum der vergangenen drei Jahren. Ebenfalls eine wichtige Rolle spielen Liquidität und Eigenkapitalquote.

Im Jahr 2014 erreichte GfK Austria den 10. Platz. Am 23. November 2015 gelang der GfK Austria der Aufstieg auf den 6. Platz in der Kategorie „Goldener Mittelbau“.

Die Freude über die Bewertung, die GfK Austria also solides und führendes Unternehmen nicht nur in Wien sondern in ganz Österreich darstellt und eine weitere Steigerung zum Vorjahr ist bei Alexander Zeh, Geschäftsführer der GfK Austria, groß. GfK Austria ist nicht nur seit vielen Jahren das führende Marktforschungsunternehmen in Österreich, sondern kann sich auch dieses Jahr als eines der führenden Unternehmen Österreichs etablieren.

„Ich freue mich sehr über die Bewertung, die uns also solides und führendes Unternehmen darstellt“ ist Alexander Zeh, Geschäftsführer der GfK Austria, begeistert. „Wir sind nicht nur seit vielen Jahren das führende Marktforschungsunternehmen in Österreich, sondern gehören somit auch zu den führenden Unternehmen des Landes und konnten uns heuer sogar nochmals verbessern.“ ergänzt Zeh. GfK ist das größte Marktforschungsunternehmen in Österreich und eines der größten Marktforschungsunternehmen weltweit. „Wir erforschen, wie Menschen leben, denken und konsumieren. Dabei setzen wir auf permanente Innovation und intelligente Lösungen. So liefern wir das Wissen, das Unternehmen benötigen, um die für sie wichtigsten Menschen zu verstehen: ihre Kunden.“ ergänzt Zeh. 

Marktforschung wird immer komplexer – Jahr für Jahr. Gut, dass es die Gelegenheit gibt, über neue Themen nicht nur zu lesen, sondern sie praxisnah zu erleben. Kontakte in die ganze Welt zu knüpfen. Bestehende Kontakte zu intensivieren