Einsatz und Akzeptanz von IT-Systemen am deutschen Pflegemarkt 2019

30. Jun 2019 • News • psyma • Branchenstudien • Marktforschung • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft • Gesundheit

Pflegekräfte müssen zusätzlich zu ihrer eigentlichen Pflegetätigkeit ein enormes Maß an administrativen Aufgaben bewältigen. Die gute Nachricht: die Pflegekräft empfinden die IT-Systeme mehrheitlich als Erleichterung der täglichen Arbeit


Pflegekräfte müssen zusätzlich zu ihrer eigentlichen Pflegetätigkeit ein enormes Maß an administrativen Aufgaben bewältigen. Wir haben in einer aktuellen Studie über unser Psyma CAREopinio-Panel Pflegekräfte dazu befragt, welche IT-Systeme sie verwenden und wie gut diese ihre tägliche Arbeit unterstützen.

Die gute Nachricht: die Befragten empfinden die IT-Systeme mehrheitlich als Erleichterung der täglichen Arbeit (v.a. Abrechnungssysteme und Systeme zur Patientenregistrierung).
Jedoch werden auch häufig Wünsche nach einer verbesserten Nutzerfreundlichkeit geäußert.

Psyma ist als “Macher” des Psyma CARE Klima-Index in Deutschland das führende Institut für Marktforschung in der Pflege.

Inhalte der Studie

Studienauszug: Nutzung und Bewertung von IT-Systemen in der Pflege

Mehrheitlich werden die IT-Systeme als Erleichterung für die tägliche Arbeit erlebt. Dies trifft am meisten auf Systeme zur Patientenregistrierung und Abrechnung zu. Handlungsbedarf besteht insbesondere bei Systemen zur Terminverwaltung, Pflegedokumentation und elektronischer Patientenakte.