Der österreichische Glücksspielmarkt verlagert sich immer mehr ins Internet

30. Jun 2019 • News • Branchenradar • Branchenstudien • Marktdaten • Marktforschung • Wirtschaftsstatistik • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft • Tourismus, Freizeit & Sport • Online & IKT & Elektronik • Handel & Dienstleistung

Der Markt für Glücksspiel und Sportwetten wuchs in Österreich auch im Jahr 2018 robust. Fast zwei Drittel des Wachstums kamen aus dem Online-Sektor, zeigen aktuelle Daten einer Marktstudie zu Glücksspiel & Sportwetten in Österreich von BRANCHENRADAR.com


Marktentwicklung Glücksspiel und Sportwetten in Österreich 2015 bis 2018

Der Markt für Glücksspiel und Sportwetten wuchs auch im vergangenen Jahr signifikant. Die Brutto-Spiel- und Wetterträge (BSE), also der Umsatz der Anbieter, erhöhte sich um 5,2 Prozent gegenüber Vorjahr auf insgesamt 1.913 Millionen Euro1.

Angeschoben wurde der Markt im Jahr 2018 von allen Spielsektoren. Einmal mehr war es allerdings der Online-Sektor (Online-Glücksspiel und Onlinewetten), der den größten Wachstumsbeitrag lieferte. Gegenüber 2017 erhöhte sich der BSE um 18,6 Prozent auf 372 Millionen Euro. Mit einem Umsatzplus von 58 Millionen Euro schulterte der Online-Sektor damit nahezu zwei Drittel des Gesamtmarktwachstums. Der Marktanteil stieg auf 19,4 Prozent (plus 2,2 Prozentpunkte gegenüber Vorjahr). Deutlich weniger dynamisch zeigte sich indessen der Stationäre Sektor (Spielbanken, Automaten / VLT, stationäre Sportwetten). Der Brutto-Spiel- und Wettertrag wuchs lediglich um 0,9 Prozent gegenüber Vorjahr auf insgesamt 838 Millionen Euro. Der Marktanteil sank dadurch um 1,8 Prozentpunkte auf 43,8 Prozent. Ein substanzieller Wachstumsbeitrag kam zudem vom Lotterie-Glücksspiel. Der BSE stieg um knapp 28 Millionen Euro oder 4,1 Prozent gegenüber Vorjahr auf 704 Millionen. Damit steuerten Lotterie-Glücksspiele knapp dreißig Prozent zum Gesamtmarktwachstum bei. Nichtsdestotrotz sank der Marktanteil des Sektors leicht auf 36,8 Prozent (minus 0,3 Prozentpunkte gegenüber Vorjahr).

Anm: 1Aufgrund einer Anpassung der Meldung für Spielbanken an die unternehmensinterne Statistik der Casinos Austria und der Evaluierung des Sportwettenmarktes wurden die Bruttospiel-/Wett-Erträge neu berechnet und rückwirkend korrigiert. Der von der CASAG nun ausgewiesene Bruttospielertrag setzt sich aus den zu versteuernden und den steuerbefreiten Spieleinnahmen (in Form von Trinkgeldern, Begrüßungsjetons) zusammen. In der Vergangenheit wurden nur die zu versteuernden Spieleinnahmen angeführt. Der Spieleinsatz im Lebendspiel wird auf Basis von manuellen Aufzeichnungen hochgerechnet. In der Vergangenheit wurden die Spieleinsätze im Lebendspiel und bei den Automaten auf Basis von genäherten durchschnittlichen Bankvorteilen rückgerechnet.

Link zum BRANCHENRADAR Glücksspiel & Sportwetten in Österreich 2017

Der Branchenradar bietet Marktstudien zu den Branchen: