Billige Qualitätsböden

26. Jun 2016 • News • Branchenradar • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik • Branchenstudien • Bau & Wohnen • Produktion • Mode & Lifestyle

Der Markt für Bodenbeläge schrumpfte in Deutschland im Jahr 2015 um insgesamt knapp ein Prozent geg. VJ auf nunmehr 2,55 Milliarden Euro. Der Trend zu höherwertigen Böden setzt sich zwar ungebremst fort, vermag es aber nicht, zu einem Umsatzplus zu führen.

Zu den Studien "Bodenbelägen in Deutschland" 


Das Jahr 2015 zeigt eine durchwachsene Bilanz für die Hersteller von Bodenbelägen. Nachfrageseitig blieb der erhoffte Aufschwung aus. Als Folge des schwachen Sanierungsgeschäftes reduzierten sich die Herstellererlöse um -0,9% geg. VJ auf nunmehr € 2,55 Milliarden. Das Umsatzminus ist insofern von besonderer Qualität, da der Markt für Bodenbeläge bereits seit Jahren einen deutlichen Trend zu mehr Qualität und damit höherpreisigen Produktsegmenten aufweist, dennoch konnten im vergangenen Jahr aufgrund der schwachen Nachfrage nicht mehr Preissteigerungen durch einen substanziellen Mengenabtausch zu mehr Qualität erzielt werden; wobei die Kannibalisierung sowohl innerhalb der jeweiligen Warengruppe als auch die Märkte überschreitend stattfand.

So reduzierten sich zwar die Herstellerumsätze mit Parkett um -1,2% geg. VJ auf 452,7 Millionen Euro, gleichzeitig stiegen aber die Erlöse aus Landhausdielen um über drei Prozent geg. VJ. Am dynamischsten zeigte sich der Markt für Elastische Böden mit +3,9% geg. VJ und einem Umsatz von € 983,3 Millionen, wobei die Dynamik hier primär von Designbelägen/Vinylparkett ausging. Gegenüber 2014 stiegen die Erlöse um knapp 14 Prozent.

In beiden Fällen erfolgte das Wachstum aber nicht alleine durch Substitution in den „eigenen Reihen“, sondern in hohem Ausmaß auch zu Lasten von Laminat. Mit nur noch knapp 597 Millionen Euro (zu Herstellerpreisen) lag der Markt um mehr als sieben Prozent unter dem Vorjahr. Damit geht die Kannibalisierung von Laminat bereits ins vierte Jahr.

Bei Textilen Bodenbelägen sanken die Herstellererlöse 2015 um -1,2% geg. VJ, trotz Umsatzsteigerungen im Produktsegment der Webteppiche. Damit setzt sich der Abwärtstrend der vergangenen drei Jahre fort, wenngleich die Reduktion der Umsätze sich verlangsamte. Insgesamt wurde ein Umsatz von € 519,1 Millionen erzielt.

 

Tabelle: Marktentwicklung Bodenbeläge in Deutschland | Herstellerumsatz in Mio. Euro

Umsatz in Mio. Euro

2012

2013

2014

2015

Bodenbeläge total

2.601,5

2.577,0

2.574,0

2.552,0

   Laminat

693,1

675,5

643,3

596,9

   Elastisch

884,3

895,9

946,7

983,3

   Parkett

472,7

464,2

458,4

452,7

   Textil

551,4

541,4

525,6

519,1

Quelle: BRANCHENRADAR Parkett in Deutschland 2016
Quelle: BRANCHENRADAR Elastische Bodenbeläge & Laminat in Deutschland 2016
Quelle: BRANCHENRADAR Textile Bodenbeläge in Deutschland 2016

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.branchenradar.com oder kontaktieren Sie Ihre Ansprechpartnerin
Sabine Hengster:

Tel.: +43 1 470 65 10 - 0 I Email: sh@kfp.at