Berlin, Wien, München sind für Deutsche die beliebtesten Städte der Welt

14. Jul 2017 • News • Ipsos • Marktforschung • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft • Bau & Wohnen • Tourismus, Freizeit & Sport

Die Top 3 der beliebtesten Städte im globalen Ranking sind New York, Abu Dhabi und London. Aus der Sicht der Deutschen sind Berlin, Wien, München, Zürich und Amsterdam die Top Städte. Wien ist für die Deutschen die Stadt, in der man am besten lebt.


Aus deutscher Sicht gehören zu den beliebtesten Städten vor allem europäische Metropolen. Die Plätze eins bis fünf geben deutsche Befragte an Berlin, Wien, München, Zürich und Amsterdam. Erst auf Platz sechs folgt mit New York eine nicht-europäische Stadt. Besonders zum Leben halten die Deutschen europäische Städte am geeignesten. Alle Top-10-Städte dieser Kategorie liegen auf dem europäischen Kontinent. Am beliebtesten sind dabei Wien auf Platz eins, gefolgt von Berlin und München.

New York ist weltweit auf Platz eins

Die weltweit beliebteste Großstadt ist New York. Die US-Metropole überzeugt die Menschen vor allem mit ihren Business-Qualitäten. Knapp ein Viertel der Befragten (23%) nennt New York unter den Top-3-Städten zum Arbeiten. Ähnliches gilt für Abu Dhabi auf Platz 2. Die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate sieht jeder Fünfte (21%) als guten Arbeitsort. Auf Platz drei folgt London im Städte-Ranking. Als beliebteste europäische Stadt landet sie in allen drei Kategorien (Arbeiten, Leben, Besuchen) unter den Top 6.

Weitere Themen in der Studie

  • Die beliebtesten Städte
  • Die beliebtesten Städte der Deutschen
  • Die beliebtesten Business-Städte
  • Die beliebtesten Reiseziele

Link zur Studie

Studiensteckbrief

  • Im Rahmen der Studie „Ipsos Top Cities 2017“ wurden insgesamt 18.557 Interviews mit Personen zwischen 16 und 64 Jahren durchgeführt (USA und Kanada: 18-64).
  • Feldzeit: 21. April bis 5. Mai 2017.
  • Diese Studie wurde über das Ipsos Online Panel in insgesamt 26 Ländern durchgeführt: Argentinien, Australien, Belgien, Brasilien, China, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Indien, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, Neuseeland, Peru, Polen, Russland, Saudi-Arabien, Serbien, Spanien, Südafrika, Südkorea, Schweden, Türkei, Ungarn, USA.
  • Brasilien, China, Indien, Mexiko, Peru, Russland, Südafrika und die Türkei haben eine niedrigere Internetdichte und repräsentieren bei dieser Online-Umfrage daher die Bevölkerung in eher urbanen Gebieten mit höherer Bildung und höherem Einkommen als die Gesamtbevölkerung.

Marktforschung wird immer komplexer – Jahr für Jahr. Gut, dass es die Gelegenheit gibt, über neue Themen nicht nur zu lesen, sondern sie praxisnah zu erleben. Kontakte in die ganze Welt zu knüpfen. Bestehende Kontakte zu intensivieren