Deutscher Musikmarkt 2015

Der Musikmarkt in Deutschland hat das Jahr 2015 mit einem Plus von 4,6 Prozent gegenüber 2014 abgeschlossen. Der Gesamtumsatz liegt bei rund 1,55 Milliarden Euro. Das Digitalgeschäft macht in Summe 30,8 Prozent, also knapp ein Drittel, des Gesamtmarktes aus. Bei den Streaming Subscriptions wachsen die Umsätze um insgesamt 106 Prozent. Audio-Streaming generiert 14,4 Prozent des Gesamtumsatzes. Downloads liegen mit 15,6 Prozent Umsatzanteil noch knapp darüber. Die Leitwährung des Musikmarktes ist aber auch 2015 die CD geblieben: Sie allein hat trotz eines Rückgangs um 4,2 Prozent immer noch für knapp 61 Prozent der Einnahmen aus Musikverkäufen gesorgt. Vinyl ist im Endergebnis mit einem Plus von 30,7 Prozent stark gewachsen und macht aber inzwischen 3,2 Prozent des Gesamtumsatzes aus (2014: 2,6 Prozent). Der Marktanteil physischer Musikverkäufe (CD, Vinyl, DVD/Bluray) liegt in Summe bei 68,6 Prozent.

Anbieter: Bundesverband Musikindustrie
Veröffentlicht: Mär 2016
Preis: kostenlos
Studientyp: Marktdaten • Wirtschaftsstatistik
Branchen: Kultur • Marketing & Medien • Online & IKT & Elektronik • Tourismus, Freizeit & Sport
Tags: Audio Streaming • CD • Digital Agenda • Marktanteile • Marktentwicklung • Musik • Musik Download • Musik Plattformen • Musikmarkt • Musikverkauf • Online • Online-Shopping • Schallplatte • Streaming • Tonträger • Umsatz • Umsatzanteile • Unterhaltung • Video Streaming • Vinyl

Gesamtumsatz aus Musikverkauf, Synchronisation und Leistungsschutzrechten in Deutschland 2006 bis 2015

Gesamtumsatz aus Musikverkauf, Synchronisation und Leistungsschutzrechten in Deutschland 2006 bis 2015

Umsatz der deutschen Musikindustrie und Marktanteile nach Medien 2015

er Musikmarkt in Deutschland hat das Jahr 2015 noch besser abgeschlossen als nach ersten Hochrechnungen vermutet. Mit einem deutlichen Plus von 4,6 Prozent liegt der Gesamtumsatz bei rund 1,55 Milliarden Euro.

Umsatzanteile am Musikmarkt nach einzelnen Musikrichtungen in Deutschland 2015

Umsatzanteile am Musikmarkt nach einzelnen Musikrichtungen in Deutschland 2015: Rockmusik 20 Prozent, Popmusik 27 Prozent

Entwicklung des Music-Streaming-Marktes in Deutschland 2012 bis 2015

beim Streaming Subscriptions hat sich das Endergebnis gegenüber der Prognose vom Januar noch einmal erheblich verbessert: Die Umsätze wuchsen hier um insgesamt 106 Prozent, so dass über Audio-Streaming inzwischen 14,4 Prozent des Gesamtumsatzes generiert werden. Downloads liegen mit 15,6 Prozent Umsatzanteil noch knapp darüber. Das Digitalgeschäft macht in Summe nun 30,8 Prozent

 

Marktforschung wird immer komplexer – Jahr für Jahr. Gut, dass es die Gelegenheit gibt, über neue Themen nicht nur zu lesen, sondern sie praxisnah zu erleben. Kontakte in die ganze Welt zu knüpfen. Bestehende Kontakte zu intensivieren