Umfrage: Taschengeld der 6- bis 9-Jährige in Deutschland

Mehr als die Hälfte der deutschen Eltern (54 Prozent) gibt ihren 6- bis 9-jährigen Kindern Taschengeld – derzeit im Schnitt 3,30 Euro pro Woche. Das hat jetzt eine repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt ergeben.

Anbieter: Cosmos­Di­rekt
Veröffentlicht: Jul 2015
Preis: kostenlos
Studientyp: Marktforschung
Branchen: Finanzdienste • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft
Tags: Eltern • Kinder • Kindererziehung • Konsumenten • Konsumverhalten • Taschengeld

„Mama, Tim geht erst in die 1. Klasse und bekommt schon mehr Taschengeld als ich!“ In jeder Familie mit Kindern wird früher oder später über die Höhe des Taschengeldes diskutiert. Doch welcher Betrag ist angemessen? Mehr als die Hälfte der deutschen Eltern (54 Prozent) gibt ihren 6- bis 9-jährigen Kindern Taschengeld – derzeit im Schnitt 3,30 Euro pro Woche. Das hat jetzt eine repräsentative forsa-Umfrage im Auftrag von CosmosDirekt ergeben. Zum Vergleich: 2014 lag der Wert bei 3,00 Euro, 2013 bei 2,90 Euro. „Taschengeld ist wichtig für Kinder“, erklärt CosmosDirekt-Finanzexpertin Silke Barth. „Denn selbst kleine Beträge helfen dem Nachwuchs, frühzeitig und spielerisch den Umgang mit Geld zu erlernen.“

Context Marketing