Trendbarometer junge IKT-Wirtschaft ind Deutschland 2015

Ein fehlendes Wachstum könnte den Gründungsstandort Deutschland in besonderer Weise gefährden, zumal die jungen innovativen Unternehmen in der Regel am Anfang eher klein sind. Am Wachstumswillen mangelt es allerdings nicht.

Anbieter: Diverse
Veröffentlicht: Okt 2015
Preis: kostenlos
Studientyp: Marktforschung
Branchen: Arbeitswelt • Online & IKT & Elektronik • Wirtschaft, Politik & Gesellschaft
Tags: Finanzierung • Gründer • Innovation • Startup • Unternehmensgründung • Wirtschaftswachstum

Key Findings der Studie

  • These 1: Das aktuelle Marktumfeld für junge IKT-Unternehmen ist nach wie vor gut und die Aussichten für die kommenden zwölf Monate sind von breitem Optimismus geprägt.
  • These 2: Die jungen IKT-Unternehmen sind vom Fachkräftemangel etwas weniger stark betroffen als noch vor wenigen Jahren.
  • These 3: Hohe Teilnehmerzahlen und Gründungsquote belegen den Erfolg des Gründerwettbewerb – IKT Innovativ: Mehr als die Hälfte der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gründen im ersten Jahr nach Einreichung ihres Wettbewerbsbeitrags ein Unternehmen.
  • These 4: In Deutschland gibt es ein erhebliches Potenzial für schnell wachsende, innovative junge Unternehmen, sogenannte Gazellen.
  • These 5: Es ist deutliche Bewegung in die Finanzierungslandschaft für Gründerinnen und Gründer und junge IKT-Unternehmen gekommen. Die klassischen Finanzierungsquellen sind fest etabliert, Wagniskapital und Crowdfinanzierung gewinnen am deutlichsten an Bedeutung.
  • These 6: Vermittlung von Gründungskompetenzen an Schulen und Hochschulen erhöht das Potenzial für Unternehmensgründungen.
  • These 7: Vorbilder sind wichtig für die Gründung junger IKT-Unternehmen. Allerdings gibt es noch einen deutlichen Mangel an persönlich bekannten und an weiblichen Vorbildern.
  • These 8: Aus Sicht der jungen IKT-Wirtschaft hat sich die Gründungskultur in Deutschland in den letzten Jahren positiv entwickelt, dies sowohl in den Medien, in der Politik wie auch in der Gesellschaft allgemein.
  • These 9: Gründerinnen und Gründer sind besonders kreativ und realisieren bei der Unternehmensgründung nicht nur eine einzige Geschäftsidee.
  • These 10: Die Übernahme erfolgreicher Gründungsunternehmen durch etablierte Unternehmen stellt für Gründerinnen und Gründer der jungen IKT-Wirtschaft eine realistische und durchaus erwünschte Exit-Perspektive dar.

Context Marketing