Mediennutzung in Deutschland 2017

Insgesamt verbrachten die Deutschen im vergangenen Jahr täglich über 10 Stunden mit der Nutzung von Medien. Die VPRT-Mediennutzungsanalyse 2017 analysiert die Mediennutzung in den Bereichen TV- und Bewegtbildnutzung, Radio- und Audionutzung und Online- und Mobile-Nutzung.

Anbieter: PRESSEPORTAL
Veröffentlicht: Jan 2018
Preis: kostenlos
Studientyp: Branchenstudien • Marktdaten • Marktforschung
Branchen: Marketing & Medien • Online & IKT & Elektronik
Tags: Audio • Fernsehen • Internet • Kino • Mediennutzung • Mobile • TV • Video • Zeitungen

Mediennutzung

Insgesamt verbrachten die Deutschen im vergangenen Jahr täglich über 10 Stunden mit der Nutzung von Medien, wovon mehr als 7 Stunden auf die Nutzung von Fernsehen und Radio entfielen. Alle Audio- und audiovisuellen Medien gemeinsam stehen für etwa 9 Stunden tägliche Mediennutzung. Die sonstige inhaltliche Internetnutzung (ohne AV-Bezug) lag bei 31 Minuten pro Tag, Zeitungen und Zeitschriften bei etwa 31 Minuten pro Tag und das Buch bei 32 Minuten. Im durchschnittlichen Tagesverlauf ist Radio von morgens bis in die frühen Abendstunden das meistgenutzte Medium, das Fernsehen hat seine höchste Reichweite am Abend. Relativ stabil ist die Internetnutzung im Tagesverlauf.

Anteile der Medien am Medienzeitbudget 2017

Laut der Arbeitsgemeinschaft Videoforschung lag die durchschnittliche TV-Sehdauer 2017 in der Bevölkerung ab 14 Jahren bei 238 Minuten (2016: 239 Minuten) pro Tag (vgl. Seite 13), die Radiohördauer der Deutschen ab 14 Jahren lag laut der Arbeitsgemeinschaft MediaAnalyse (ag.ma) bei werktäglich 192 Minuten (2016: 190 Minuten; vgl. Seite 30). Auf weitere Audio- und Bewegtbildnutzungen der 14-69-Jährigen entfielen laut Media Activity Guide noch einmal 108 Minuten (2016: 80 Minuten). Insgesamt stehen die audiovisuellen Medien damit für etwa 8 Stunden und 58 Minuten täglicher Mediennutzung (2016: 8 Stunden und 28 Minuten). 1 Die verbleibende Mediennutzungszeit verteilt sich auf die sonstige inhaltliche Internetnutzung (89 Minuten), Tageszeitungen und Zeitschriften (31 Minuten) und Bücher (32 Minuten).

TV- und Bewegtbildnutzung

Pro Tag sah die deutsche Bevölkerung (ab 3 Jahren) 2017 im Durchschnitt 3 Stunden und 41 Minuten fern, in der Altersgruppe der über 14-Jährigen sogar fast vier Stunden (3 Stunden und 58 Minuten). Die Online-Videonutzung lag in der Altersgruppe der 14- bis 69-Jährigen bei etwa 30 Minuten pro Tag, gefolgt von DVD/BluRay (5 Minuten) und Kino (1 Minute). Videospiele lagen bei 32 Minuten. In der Summe entspricht das einer TV/AV-Nutzung von über 5 Stunden pro Tag. Der Weiteste TV-Seherkreis lag 2017 durchschnittlich bei 91,8 Prozent und die Tagesreichweiten von Fernsehen bei 68,2 Prozent. Dynamisch entwickeln sich zudem die Mediatheken der TV-Sender.

Radio- und Audionutzung

Mit Radiohören verbrachten die Deutschen (ab 14 Jahren) 2017 werktäglich 3 Stunden und 12 Minuten. Musikstreaming erreichte bei den 14-69-Jährigen täglich etwa 28 Minuten, CDs hören 12 Minuten. Summiert würde das einer Radio-/Audionutzung von etwa 3 Stunden und 52 Minuten pro Tag entsprechen. Der Weiteste Hörerkreis von Radio lag 2017 bei 92,6 Prozent der Bevölkerung (ab 14 Jahren), werktäglich liegt der Anteil der Radiohörer an der Gesamtbevölkerung bei 78,1 Prozent. Kommerzielle Online-Audio-Angebote erreichten pro Werktag 3,8 Millionen Deutsche ab 14 Jahren.

Online- und Mobile-Nutzung

Die mediale Nutzung des Internets beträgt täglich rund 1 Stunde und 29 Minuten. Davon entfallen mit rund 58 Minuten bereits mehr als zwei Drittel (65 Prozent) auf die Nutzung von Online-Video und Musikstreaming. Werktags nutzen knapp 50 Prozent der Deutschen (ab 10 Jahren) das Internet, innerhalb von zwei Wochen liegt der Weiteste Nutzerkreis bei 78,1 Prozent. Die privaten Radio- und Audio- sowie TV- und Videoportale in Deutschland erzielten im durchschnittlichen Monat eine gemeinsame Nettoreichweite von rund 35,5 Millionen Menschen.

Studiensteckbrief

Methodik Die VPRT-Mediennutzungsstatistik basiert auf Auswertungen von Sekundärquellen, darunter insbesondere die Mess- und Forschungsergebnisse marktübergreifend organisierter Forschungsgemeinschaften und ihrer Dienstleister. Hierzu zählen die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (ag.ma), die Verbrauchs- und Medienanalyse (VuMA), die Arbeitsgemeinschaft VIdeoforschung (AGF), die Arbeitsgemeinschaft Online-Forschung (AGOF). Der VPRT ist an diesen Organisationen direkt als Gesellschafter beziehungsweise Trägerverband oder indirekt über Trägerschaften seiner Mitgliedsunternehmen beteiligt.

Die medienübergreifenden Angaben zur täglichen Mediennutzungsdauer in dieser Publikation stammen aus unterschiedlichen Quellen, so dass aufgrund methodischer Unterschiede insbesondere die Summierungen lediglich als Näherungswerte zu betrachten sind. Darüber hinaus hat sich die Basis des Media Activity Guides von Personen ab 14 Jahren in der Ausgabe von 2016 in 14- bis 69-Jährige geändert, wodurch die Werte nur eingeschränkt vergleichbar sind. Die Angaben zu Gesamtreichweiten basieren im Falle von Fernsehen und Radio auf dem Weitesten Seher- bzw. Hörerkreis und sind jeweils auf einen Zeitraum von zwei Wochen bezogen. Die Berechnung des Weitesten Seherkreises umfasst die ersten 14 Tage eines Monats, der Weiteste Hörerkreis zieht die Radionutzung der letzten 14 Tage ein. Der Weiteste Nutzerkreis im Internet umfasst die werktägliche Internetnutzung in einem durchschnittlichen 2-Wochen-Zeitraum. 

Context Marketing