Markenstudie Kaffeekonsum und Kaffeemarken im österreichischen Lebensmitteleinzelhandel 2016

Die Markenstudie des market Institutes analysiert die Markenpositionierung der Kaffeemarken für Bohnenkaffee und Filterkaffee in Österreich. Die Branchenstudie "Markenmonitoring Bohnen- und Filterkaffee in Österreich 2016" bietet Fakten zur Markenbekanntheit, Werbeerinnerung, Symathie, Innovationsgrad, Preis- Service- und Innovatioswahrnehmung, zur Loyalität und dem Nutzungsverhalten der Konsumenten. Zusätzlich werden die Top Werbeslogans der Branche im Vergleich untersucht.

Anbieter: market
Veröffentlicht: Jan 2017
Autor: Market
Preis: € 2490 (exkl. Ust)
Studientyp: Branchenstudien • Marktforschung
Branchen: Bau & Wohnen • Essen & Trinken • Gastronomie • Handel & Dienstleistung • Marketing & Medien
Tags: Branchenanalyse • Fleischhauer • Getränkehandel • Heißgetränke • Image • Kaffeemarken • Kaffeespezialitäten • LEH • Lebensmitteleinzelhandel • Lebensmittelhandel • Marken • Markenstudie • Marktanalyse

Inhalte der Studie

  • Spontane & gestützte Bekanntheit
  • Sympathie
  • Werbeerinnerung
  • Einstufung als Top-Marke
  • Innovationsgrad der Marke
  • Markenbindung
  • Qualitätseinschätzung im Vergleich zur Konkurrenz
  • Nutzungsverhalten der Marke
  • Preis-/ Leistungsverhältnis

Kaffee-Marken in der Studie

  • Alvorada *)
  • Bellarom (von Lidl)
  • Bon Aroma
  • Café Hag
  • Caro Kaffee *)
  • Columbia
  • Dallmayr *)
  • Eduscho *)
  • Espresso Bar Italia (von Hofer)
  • EZA Kaffee *)
  • Idee Kaffee
  • Illy
  • J. Hornig *)
  • Jacobs *)
  • Julius Meinl *)
  • Kathreiner Kneipp
  • Lavazza *)
  • Linde Kaffee
  • Maxwell House
  • Melitta *)
  • Nescafé *)
  • Praxmarer *)
  • Regio *)
  • Segafredo *)
  • Sonnentor *)
  • Tchibo

* inkl. Sloganabtestung

Studiensteckbrief

Stichprobe: n=500 Befragte, repräsentativ für die österreichische Online-Bevölkerung ab 15 Jahren
Methodik: Online-Interviews im market-Panel
Erhebungszeitraum: November 2016
Preis: € 2.490 (exkl. Usst)

Marktforschung wird immer komplexer – Jahr für Jahr. Gut, dass es die Gelegenheit gibt, über neue Themen nicht nur zu lesen, sondern sie praxisnah zu erleben. Kontakte in die ganze Welt zu knüpfen. Bestehende Kontakte zu intensivieren