Kundenbefragungen im Shopping Center: Dem Verbraucher auf der Spur

Die größer werdende Zahl an attraktiven Einkaufszentren – nun auch verstärkt in deutschen Mittelstädten – führt zu wachsendem Wettbewerb zwischen unterschiedlichen Angebotsstandorten. Das Wissen um die Wünsche und Erwartungen der eigenen Kunden avanciert daher von einem Nice-to-Have zu einem wegweisenden Wettbewerbsvorteil.

Anbieter: Consilium Marktforschung
Veröffentlicht: Jun 2015
Autor: Timo Reinert
Preis: Preis auf Anfrage
Studientyp: Marktforschung • Marktforschungstool • Regionalanalyse & Geodaten • Usability, Customer Experience
Branchen: Handel & Dienstleistung
Tags: CRM • Einkaufsverhalten • Einkaufszentrum • Konsumverhalten • Kundenbefragungen • Kundenwünsche • Kundenzufriedenheit • Shopping Center • Standortanalyse • Wettbewerbsvorteil

Die größer werdende Zahl an attraktiven Einkaufszentren – nun auch verstärkt in deutschen Mittelstädten – führt zu wachsendem Wettbewerb zwischen unterschiedlichen Angebotsstandorten. Das Wissen um die Wünsche und Erwartungen der eigenen Kunden avanciert daher von einem Nice-to-Have zu einem wegweisenden Wettbewerbsvorteil.

Was kennzeichnet die eigenen Kunden? Wie werden Einzelhandels- und Dienstleistungsangebote beurteilt? Was steigert die Kundenzufriedenheit?

Zur Beantwortung dieser und vieler weiterer Fragen hat Consilium – ausgehend von 20 Jahren Erfahrung im Bereich der Kundenzufriedenheitsforschung – den KUNDENmonitor konzipiert. Hierbei handelt es sich um ein Instrument, das aufbauend auf Erkenntnissen der Erfolgsfaktorenforschung speziell für Kundenbefragungen im Shopping Center-Umfeld entwickelt wurde.

Erfahren Sie mit dem KUNDENmonitor z.B.

  • wer Ihre Kunden sind, woher sie kommen und wieso sie Ihr Center besuchen.
  • was Ihre Kunden denken, was sie sich wünschen und inwieweit ihre Bedürfnisse erfüllt werden.
  • welche Faktoren die Zufriedenheit Ihrer Kunden besonders stark beeinflussen.

 Wir unterstützen Sie darüber hinaus darin,

  • die Nutzerprofile Ihrer Kunden punktgenau zu bestimmen, um darauf aufbauend zielgruppenspezifische Marketingaktivitäten durchführen zu können.
  • eine Benchmark Datenbank aufzubauen, die es ermöglicht, Fortschritte langfristig zu beobachten und Schwachstellen zu identifizieren – und das standortübergreifend.

Context Marketing