Internetnutzung in Deutschland im EU Vergleich

Deutschland liegt bei der Internetnutzung im oberen Mittelfeld der EU. 82 Prozent der Deutschen ab 14 Jahren surfen im Web. Zwei Drittel bevorzugen das Notebook als Surfbrett und den klassischen Desktop. Bereits 50% der Internetnutzer nutzen bereits das Smartphone. Vor allem die jüngeren Generationen surfen mobil und nutzen das Internet als die wichtigste Informationsquelle

Anbieter: bitkom
Veröffentlicht: Mär 2015
Preis: kostenlos
Studientyp: Marktforschung
Branchen: Online & IKT & Elektronik
Tags: Digital Agenda • EU-Vergleich • Internetnutzung • Internetzugang • Konsum • Laptop • Nutzungsverhalten • Online • PC • Smatphone • Tablet • onlinenutzungsverhalten

Internetnutzung in der EU im Vergleich

  • Im EU Durchschnitt nutzen 75 Prozent das Internet. 82 Prozent der Deutschen surfen im Web. 
  • Spitzenreiter sind Island mit 98 Prozent, gefolgt von Norwegen und Luxenberg

Die dargestellte Internetnutzung ist als durchschnittlicher Zugriff auf das Internet von einmal pro Woche definiert. Befragt wurden 16- bis 74-jährige Privatpersonen. Danach nutzen 82 Prozent der Deutschen das Internet. Im Durchschnitt sind drei von vier EU-Bürgern online (75 Prozent). Die höchste Quote wird mit 97 Prozent in Island erreicht.
Anteil der Bevölkerung, die durchschnittlich einmal pro Woche auf das Internet zugegriffen haben (in %), 2014Quelle: Bitkom; Basis: Eurostat (Stand: 03/2015)

Mobile Internetnutzung am Smartphone

  • Die mobile Nutzung legt kräftig zu
  • Knapp die Hälfte geht der Deutschen gehen dem Smartphone online. Bei den 16-18 Jährigen sind es bereits 89 Prozent!
  •  Spitzenreiter sind Norwegen, Schweden und Dänemark.
  • Tablets werden bereits zu 31 als Zugangsmedium verwendet.

Context Marketing