Integration von Shoppingcentern in den städtischen Einzelhandel

Die Studie analysiert die Wahrnehmung innerstädtischer Einkaufszentren als Bestandteil des städtischen Einzelhandels aus Sicht der Verbraucher sowie lokaler Akteure.

Anbieter: Consilium Marktforschung
Veröffentlicht: Sep 2017
Autor: Nicolai Egloff
Preis: Preis auf Anfrage
Studientyp: Blog & Paper • Branchenstudien • Marktforschungstool • Usability, Customer Experience
Branchen: Arbeitswelt • Bau & Wohnen • Handel & Dienstleistung
Tags: Einkaufzentren • Immobilien • Kundenpotenziale • Shopping Center • Stationärer Handel

Introvertierter Konsumtempel oder integrierter Bestandteil des städtischen Einzelhandels?

Shopping Center kommen den Bedürfnissen vieler Verbraucher nach attraktiven Einzelhandels-, Dienstleistungs- sowie Unterhaltungsangeboten mit guter Erreichbarkeit und einer einladenden Einkaufsatmosphäre nach. Selten bleiben Wünsche offen.

Angesichts der Tatsache, dass die überwiegende Mehrheit der Shopping Center-Projektentwicklungen inzwischen an innerstädtischen Standorten realisiert wird, stellt sich allerdings die Frage, inwieweit Shopping Center und Innenstadt tatsächlich erfolgreich zusammenwachsen.

Insbesondere lokale Akteure fordern, dass es sich bei Einkaufszentren nicht um hermetisch abgeriegelte Konsumtempel handeln darf, sondern dass sie vielmehr einBestandteil der Stadt sein und entsprechend wahrgenommen werden sollten.

Damit alle (Investoren, Mieter, Verbraucher wie auch die Stadt und der städtische Einzelhandel) langfristig voneinander profitieren können, ist die funktionale und architektonische Integration eines Einkaufszentrums in die gewachsene Stadt inzwischen wichtiger Bestandteil der Nachhaltigkeitsstrategie vieler Betreiber- und Entwicklungsgesellschaften.

Vor diesem Hintergrund hat Consilium den INTEGRATIONSmonitor entwickelt. Hierbei wird die Wahrnehmung innerstädtischer Einkaufszentren als Bestandteil des städtischen Einzelhandels aus Sicht der Verbraucher sowie lokaler Akteure gezielt erfasst.

wie intensiv Kopplungsbeziehungen zwischen Ihren Einkaufszentren und dem Umfeld sind. was und wie intensiv gekoppelt wird. ob Ihre Center als Teil des städtischen Einzelhandels wahrgenommen werden.

Die Brandbreite der Einsatzmöglichkeiten ist sehr groß.

Erfahren Sie mit dem INTEGRATIONSmonitor z.B.

  • wie intensiv Kopplungsbeziehungen zwischen Ihren Einkaufszentren und dem Umfeld sind.
  • was und wie intensiv gekoppelt wird.
  • ob Ihre Center als Teil des städtischen Einzelhandels wahrgenommen werden.

Wir unterstützen Sie auch darin,

  • ein Kennzahlensystem zu entwickeln, das es ermöglicht, Verflechtungsbeziehungen standortübergreifend zu bewerten.
  • die gewonnenen Erkenntnisse praktisch anzuwenden, indem wir eine Argumentation entwickeln, die Sie bei bevorstehenden Shopping Center-Planungen unterstützt.

Link zur Studie

Über Consilium:

Consilium ist ein beratungsorientiertes Marktforschungsunternehmen aus Darmstadt. Seit 1995 betreut Consilium nationale und internationale Klienten aus verschiedenen Branchen. Dabei lautet die Idee von Consilium:

»Marktforschung ist mehr als eine Welt voller Zahlen. Wir definieren unsere Forschung als Beratung. So werden aus Zahlen Informationen und aus Informationen Strategien. Strategien für Ihren Markterfolg.«

Schwerpunkte sind Kundenzufriedenheit, Mieterzufriedenheit, Mystery Research und Kaufprozessanalysen.

Context Marketing