Ernährungsgewohnheiten und Ernährungstrends in Deutschland - Ernährungsreport 2017

in der Umfrage zum Ernährungsreport 2016 war diezentrale Frage: Wie isst Deutschland? Der nun vorliegende Ernährungsreport 2017 zeigt vor allem, wie Deutschland sein will: gut und schnell informiert, mit hohem Qualitätsanspruch, verantwortungsbewusst gegenüber Umwelt und Tieren.

Anbieter: Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft
Veröffentlicht: Jan 2017
Preis: kostenlos
Studientyp: Marktforschung
Branchen: Essen & Trinken • Gastronomie • Gesundheit • Handel & Dienstleistung • Land & Forst • Online & IKT & Elektronik • Tourismus, Freizeit & Sport • Umwelt & Ökologie
Tags: Ernährung • Ernährungsgewohnheiten • Essen • Lebensmittel • Lebensmittelhandel • Nahrungsmittel • Trinken

Was die Deutschen 2016 am liebsten essen

Wenn es ums Essen geht, so sagen die Deutschen, soll es vor allem schmecken (99%) und gesund sein (89%). Das war bei der Befragung im vergangenen Jahr ähnlich. Im Vergleich zu 2015 zeigt sich jedoch eine erhebliche Verän - derung: Über die Hälfte der Interviewten legt inzwischen Wert auf eine einfache und schnelle Zubereitung (55%). Besonders die 19 bis 29-Jährigen haben keine Zeit zu verlieren (72%), während die fixe Vorbereitung für die über 60-Jährigen weniger wichtig ist (47%). Entsprechend greift deutlich mehr als die Hälfte der unter 30-Jährigen gern schon mal zur Tiefkühlpizza oder zum Fertiggericht (19- bis 29-Jährige: 60%, 14- bis 18-Jährige: 54%).

Inhalte der Ernährungsstudie 2017

  • Lecker, gesund und schnell zubereitet
  • Kochlust nimmt weiter ab
  • Selbstverpflegung statt Kantine
  • Gute Wahl: Kriterien beim Lebensmittelkauf
  • Informieren auf vielen Kanälen
  • Mehr Supermarkt, weniger Bio: wie Deutschland einkauft
  • Ab in die Tonne?
  • Tierhaltung im Fokus: bessere Bedingungen gewünscht
  • Bessere Tierhaltung darf ihren Preis haben
  • Gesünder essen in Kindergarten und Schule!

Context Marketing