Customer Journey Analyse: Online Weihnachtsgeschäft

Das Weihnachtsgeschäft ist für viele Unternehmen die wichtigste Phase des Jahres: Umsatz, aber auch Werbeausgaben steigen ab Ende November in vielen stark an. Gelingt es Werbekampagnen mit dem Kundenverhalten zu synchronisieren? In der aktuellen Studie hat intelliAd analysiert, wie und vor allem wann die Deutschen Ihre Weihnachtsgeschenke kaufen.

Anbieter: intelliAd
Veröffentlicht: Nov 2015
Preis: kostenlos
Studientyp: Marktforschung • Usability, Customer Experience
Branchen: Handel & Dienstleistung • Marketing & Medien • Online & IKT & Elektronik
Tags: Customer Journey • E-Commerce • Internet • Online • Online Shopping • Weihnachtsgeschäft • Werbekampagnen • Werbeplanung • Werbewirksamkeit

Die Themen der Studie

  • Welche Phasen gibt es im Weihnachtsgeschäft und welche sind besonders profitabel?
  • Wann erreicht das Xmas-Shopping seinen Höhepunkt und wann endet der Hype
  • Welche Fehler gilt es für Marketers in dieser Zeit zu vermeiden?

Wie eine Customer Journey Analyse des Münchner Technologieunternehmens intelliAd Media zeigt, geben die Deutschen eine Woche vor Weihnachten das meiste Geld im Netz aus. Für Onlinehändler empfiehlt es sich jedoch, bereits ab dem 28. November entsprechende Marketing-Maßnahmen zu setzen. Ab diesem Zeitpunkt steigen die Onlinekäufe sprunghaft an. Der bisher umsatzstärkste Tag war dabei der 15. Dezember, das große Umsatzplus erwirtschaften die Webshops vor allem zwischen dem 11. und 20. Dezember. Werbetreibende investieren ihre größten Budgets jedoch am 18. und 19. Dezember, also zu einem Zeitpunkt, an dem die Kauflust schon wieder abnimmt, so das Ergebnis der Studie von intelliAd Media. Ab dem 20. Dezember gehen die Umsätze bis zum 24. Dezember wieder zurück. Für die Studie wurden rund 866.000 Onlinekäufe branchenübergreifend aus den Wintermonaten der Jahre 2013 bis 2014 untersucht. - See more at: http://www.etailment.at/infografik-intelliad-starten-onlinehaendler-rechtzeitig-ins-weihnachtsgeschaeft/#sthash.e8rojFhV.dpuf

Context Marketing