CSC-Studie: Digital Insurance Monitor 2016

Der Digital Insurance Monitor 2016 beschäftigt sich mit zentralen Fragestellungen zur Beziehung zwischen Kunde und Versicherungsunternehmen. Wie kann der Konsument entlang seiner Customer Journey bestmöglich begleitet werden? Wie stehen Versicherungsunternehmen zum Thema Digitalisierung im Kundenmanagement.

Anbieter: CSC
Veröffentlicht: Dez 2016
Preis: kostenlos
Studientyp: Marktforschung
Branchen: Finanzdienste • Handel & Dienstleistung
Tags: Digitalisierung • FinTechs • Finanzprodukt • Versicherungen

Mehr denn je entwickeln wir Menschen uns zu digital versierten und sozial kommunizierenden Konsumenten. Wir stellen die mit uns interagierenden Unternehmen auf eine harte Probe, denn die Strategien und Wege als Reaktion auf diese gesellschaftlichen Entwicklungen sind vielfältig und bisweilen diffus.

Aber eines scheint sicher: Mehr denn je dominiert der Kunde das Spielfeld. Da wir jedoch alle aus unserer Kindheit wissen, dass alleine spielen keinen Spaß macht, versuchen wir es doch einmal verstärkt mit einem kooperativen Ansatz - in Punkto Digitalisierung.

Die Studie untersucht dabei folgende Fragestellungen:

  • Gefährdet die Digitalisierung die persönliche Beziehung zum Endkunden?
  • Bedeutet die Möglichkeit zum Online-Abschluss das Ende des stationären Vertriebs?
  • Akzeptiert der Kunde den zunehmenden Einsatz von Self Service?
  • Welche Möglichkeiten bietet die Digitalisierung, um die Beziehung zum Endkunden zu festigen?
  • Daten sind das neue Gold der Versicherer? Ist das wirklich so?
  • Wie kann Digitalisierung das Schadens- und Leistungsmanagement verändern?

Studiensteckbrief

Durchgeführt wurde die Studie gemeinsam von CSC und arvato, einem führenden internationalen Technologiedienstleister. Die "Digital Insurance Monitor 2016" wurde im April - August 2016 in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien und der Türkei durchgeführt. Die Nettostichprobe beträgt 3.000 abgeschlossene Endkundeninterviews. Auf Unternehmensebene waren es über 100 Teilnehmer. 

Context Marketing