BREXIT-Folgen und Zugehörigkeitsgefühl zur EU aus Sicht der EU-BürgerInnen 2019

Die Mehrheit von knapp 60 Prozent der EU-BürgerInnen (exkl. GB) sind der Meinung, dass andere Mitgliedstaaten infolge des Brexits den Versuch unternehmen werden, ebenfalls einen Ausstieg aus der EU zu vollziehen.

Anbieter: Gallup
Veröffentlicht: Mai 2019
Preis: kostenlos
Studientyp: Marktforschung
Branchen: Wirtschaft, Politik & Gesellschaft
Tags: Brexit • EU • Europawahlen • Europäisches Parlament

56% der EU-BürgerInnen (exkl. GB) sind der Meinung, dass andere Mitgliedstaaten infolge des Brexits den Versuch unternehmen werden, ebenfalls einen Ausstieg aus der EU zu vollziehen. Diese Annahme teilen auch die BürgerInnen Großbritanniens (ebenfalls 56%).

Die negativen Konsequenzen des Brexits betreffen aus Sicht der EU-BürgerInnen häufiger die EU als Großbritannien selbst (58% vs. 51%). Die BritInnen sehen die Auswirkungen für die EU noch negativer (62%), für Großbritannien hingegen weniger negativ  (40%).

Weder die BritInnen noch die restlichen EU-BürgerInnen sind völlig davon überzeugt, dass der Brexit tatsächlich stattfinden wird: 39% der EU-Bevölkerung (exkl. GB) und 27% der BritInnen erwarten einen Verbleib Großbritanniens in der EU.

Die Mehrheit der EU-BürgerInnen inkl. Großbritannien wünscht sich seitens der EU mehr Flexibilität bei Brexit-Verhandlungen, um eine Einigung zu erzielen.

Inhalte der Studie

  • Fühlen Sie sich als EU-Bürger?
  • Denken Sie der Brexit ist gut oder schlecht für die EU?
  • Glauben Sie, dass nach dem Brexit andere EU Staten auch den Austritt in betracht ziehen?
  • Wird UK wirklich die EU verlassen oder doch in der EU bleiben?
  • Der aktuelle Brexit Deal ist im Interesse der EU
  • Die EU sollte den Brexit-Deal neu verhandeln falls er endgültig vom UK Parliament zurückgewiesen wird?
  • Glauben Sie die bevorstehende Wahl zum Europaparlamentwird die Europäische Union positiv verändern?

Fühlen Sie sich als EU-Bürger

Context Marketing