Branchenradar Fertigteilhäuser in Österreich 2020

Die Nachfrage nach Fertigteilhäusern sank in Österreich im Jahr 2019 signifikant. Die Branchenstudie "Branchenradar Fertigteilhäuser in Österreich 2020" analysiert Absatz, Umsatz, Preisentwicklung, Marktanteile, Wettbewerbssituation und die Trends und Treiber der Branche. Die Marktanalyse bietet Zahlen, Daten und Fakten Marktes für Fertigteilhäuser in Riegelbauweise, Massivbauweise und Blockhäuser.

Anbieter: Branchenradar
Veröffentlicht: Mär 2020
Preis: € 2370 (exkl. Ust)
Studientyp: Branchenstudien • Marktdaten • Marktforschung • Wirtschaftsstatistik
Branchen: Bau & Wohnen • Produktion
Tags: Architektur • Baubranche • Baugewerbe • Baustoffe • Blockhäuzser • Einfamilienhäuser • Energieeffizienz • Fertighauszentren • Fertigteilhäuser • Hausbau • Massivbau • Neubau • Passivhaus • Riegelbau • Wohnbau

Branchenradar Fertigteilhäuser in Österreich 2020

Haas verkürzt Abstand zu Marktführer ELK

Leseprobe aus der Marktanalyse: Trotz stagnierender Anzahl an Baubeginnen bei alleinstehenden Ein- und Zweifamilienhäusern schrumpft im Jahr 2019 die Nachfrage nach kleinvolumigen Fertigteilhäusern (EFH | ZFH) signifikant um -4,2% geg. VJ auf insgesamt 4.012 Gebäude. Für den Rückgang verantwortlich ist daher ausschließlich die sinkende Fertighausquote, wobei lediglich Häuser in Riegelbauweise an Boden verlieren. Weiterhin robust wachsen allerdings die Preise.  Der Durchschnittspreis steigt auf Ebene der Warengruppe um +5,0% geg. VJ auf 190.000 Euro pro Haus.

Trotz ungünstiger Marktbedingungen können einige Anbieter die Verkaufszahlen signifikant erhöhen. So melden bspw. sowohl Haas als auch Wimberger Haus deutlich steigende Mengen. Konkret entwickeln sich laut der Marktstudie BRANCHENRADAR Fertigteilhäuser in Österreich 2020 die Anbietermarktanteile wie folgt... [mehr in der Studie]

Marktentwicklung Fertigteilhäuser in Österreich 2017 bis 2021

Trotz stagnierender Anzahl an Baubeginnen bei alleinstehenden Ein- und Zweifamilienhäusern schrumpft im Jahr 2019 die Nachfrage nach kleinvolumigen Fertigteilhäusern (EFH | ZFH) signifikant um -4,2% geg. VJ auf insgesamt 4.012 Gebäude

Marktabgrenzung | Studiendetails

  • Marktabgrenzung: Gemäß ÖNORM B 2310 inkl. Blockhäuser, nur EFH/ZFH
  • Jahrgang: 21.
  • Erhebungszeitraum: Februar 2020
  • Umfang: 94 Seiten kommentierte Analyse plus Tabellenband
  • Lieferbar: sofort

Daten in der Marktstudie Fertigteilhäuser

  • Absatz | Umsatz | Preis für alle Marktsegmente 2016-2019
  • Prognosen für alle Marktsegmente 2020e-2021f
  • Analyse der Trends & Treiber
  • Anbietermarktanteile Private Bauherren total 2016-2019
  • Anbietermarktanteile Private Bauherren Riegelbauweise 2016-2019
  • Determinanten des Wettbewerbs
  • Konjunktureller Rahmen
  • Bauwirtschaftliche Gesamtentwicklung
  • BONUS: 12 Monate Gratis-Zugang zu BRANCHENRADAR-Online
    -> Hauptdaten zu weiteren 100+ Märkten

Einzeln ausgewiesene Marktsegmente

  • Bauherrn: Häuser von Bauträgern | Private Bauherren
  • Bauweisen: Riegelbauweise | Massivbauweise | Blockhaus
  • Fertigungsstufen: Ausbauhaus | Belagsfertig | Schlüsselfertig
  • Energiestandard: Konventionell | Niedrigenergie | Passivhaus
  • Vertriebswege: Fertighauszentren | Sonstige
  • Regionen: Bundesländer

Preis

€ 3.570,- Einzelausgabe
€ 2.370,- Abo-Preis (Mindestlaufzeit: 3 Jahre)