BRANCHENRADAR Fertigteilhäuser in Deutschland 2021

Markt für Fertigteilhäuser zeigt eine Ausweitung der Nachfrage um +4,0 Prozent. Die Branchenstudie "Branchenradar Fertigteilhäuser in Deutschland 2019" analysiert Absatz, Umsatz, Preisentwicklung, Marktanteile, Wettbewerbssituation, Trends und Treiber der Branche. Die Marktanalyse bietet Zahlen, Daten und Fakten Marktes für Fertigteilhäuser in Riegelbauweise, Massivbauweise und Blockhäuser. Immer mehr Deutsche entscheiden sich für ein Fertigteilhaus. Mittlerweile wird nahezu jedes fünfte neue Eigenheim in Fertigteilbauweise errichtet.

Anbieter: Branchenradar
Veröffentlicht: Okt 2021
Preis: € 3540 (exkl. Ust)
Studientyp: Branchenstudien • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik
Branchen: Bau & Wohnen • Produktion • Umwelt & Ökologie
Tags: Architektur • Baumaterial • Baustoffe • Baustoffhandel • Baustoffmarkt • Blockhaus • Fertigteilhäuser • Hausbau • Massivbau • Neubau • Riegelbau • Sanierung • Wohnbau

Fertigteilhäuser in Deutschland 2021

Wolf und Haas wachsen massiv

Leseprobe aus der Marktanalyse: Der deutsche Markt für Fertigteilhäuser eilt von Rekord zu Rekord. Im Jahr der größten Wirtschaftskrise der letzten fünfzig Jahre beschleunigt das Wachstum der Nachfrage auf +6,5% geg. VJ. Der Gesamtabsatz klettert damit im Jahr 2020 auf 20.940 Stück alleinstehende Ein- und Zweifamilienhäuser. Verantwortlich für die gewaltige Dynamik ist im Wesentlichen ein signifikanter Anstieg der Baubeginne gepaart mit einer konstant wachsenden Fertigteilquote. Den stärksten Anstieg gibt es in der Riegelbauweise und hier insbesondere bei belagsfertigen und schlüsselfertigen Ausführungen. Auch Häuser mit Energiestandard Passivhaus/Plushaus werden überdurchschnittlich häufig nachgefragt. Darüber hinaus ziehen die Preise abermals an. Der Durchschnittspreis erhöht sich um +3,5% geg. VJ.

Die sich bietenden Möglichkeiten auf einem robust wachsenden Markt nehmen die Anbieter jedoch in unterschiedlichem Ausmaß wahr. So steigt etwa die Nachfrage bei Wolf Systembau um mehr als vierzig Prozent und bei Haas Fertigbau um über zwanzig Prozent geg. VJ. Zudem wachsen u.a. WeberHaus, Schwörer Haus, Kampa oder Streif deutlich rascher als der Gesamtmarkt. Konkret entwickeln sich laut der Marktstudie BRANCHENRADAR Fertigteilhäuser in Deutschland 2021 die Anbietermarktanteile wie folgt... [mehr in der Studie]

Marktabgrenzung | Studiendetails

  • Marktabgrenzung: Fertigteilhäuser inkl. Blockhäuser, nur EFH/ZFH
  • Jahrgang: 8.
  • Erhebungszeitraum: März 2021
  • Umfang: 84 Seiten kommentierte Analyse plus Tabellenband
  • Lieferbar: sofort

Daten in der Marktstudie Fertigteilhäuser in Deutschland

  • Absatz | Umsatz | Preis für alle Marktsegmente 2017-2020
  • Prognosen für alle Marktsegmente 2021e-2022f
  • Analyse der Trends & Treiber
  • Anbietermarktanteile 2017-2020
  • Determinanten des Wettbewerbs
  • Konjunktureller Rahmen
  • Bauwirtschaftliche Gesamtentwicklung
  • BONUS: 12 Monate Gratis-Zugang zu BRANCHENRADAR-Online
    -> Hauptdaten zu weiteren 100+ Märkten

Einzeln ausgewiesene Marktsegmente

  • Bauweisen: Riegelbauweise | Massivbauweise | Blockhaus/Fachwerk
  • Fertigungsstufen: Ausbauhaus | Belagsfertig | Schlüsselfertig
  • Energiestandard: Konventionell | KfW-Effizienzhaus | Passiv-/Plushaus
  • Vertriebswege: Fertighauszentren | Sonstige
  • Regionen: Nord | Ost | West | Süd

Preis

€ 4.670,- Einzelausgabe (Papierversion)
€ 3.540,- Abo (*Abo-Preis pro Jahr Papierversion)

Link zur Studie BRANCHENRADAR Fertigteilhäuser in Deutschland 2017

Der Branchenradar bietet Informationen zu den Themen:

Context Marketing