BRANCHENRADAR Fenster in D-A-CH 2030 Spezial

Die Branchenstudie "BRANCHENRADAR Fenster in D-A-CH 2030 Spezial" analysiert Absatz, Umsatz, Preisentwicklung, Marktanteile, Wettbewerbssituation und die Trends und Treiber der Branche. Die Marktanalyse bietet Zahlen, Daten und Fakten des Marktes für Fenster im Hochbau.

Anbieter: Branchenradar
Veröffentlicht: Aug 2021
Preis: € 3990 (exkl. Ust)
Studientyp: Branchenstudien • Branchenstudien • Marktdaten • Wirtschaftsstatistik
Branchen: Bau & Wohnen • Handel & Dienstleistung • Produktion
Tags: Alu • Baubranche • Bauglas • Baustoffe • Baustoffhandel • Bauwesen • Fenster • Glas • Glasbau • Hausbau • Holzbau • Kunsstoff • Neubau • Sanierung • Sonnenschutz • Tischler • Wohnbau • Wärmedämmung

BRANCHENRADAR Fenster in D-A-CH 2030 Spezial

Leseprobe aus der Marktanalyse: Wenngleich Deutschland, Österreich und weite Teile der Schweiz eine gemeinsame Sprache verbindet, unterscheiden sich die Fenstermärkte in vielen Punkten doch gravierend. So stieg beispielsweise die Nachfrage in den letzten zehn Jahren nur in Deutschland robust, in Österreich erhöhte sich dafür das Preisniveau signifikant. Holz/Alu-Fenster sind in der Schweiz und in Österreich eine fixe Größe, in Deutschland nach wie vor ein Nischenprodukt. Der Anteil der Fenster mit 3-fach-Verglasung liegt in den südlichen Regionen deutlich über jenen oberhalb der "Weißwurst-Grenze", ebenso die Beschattungsquote. Die Marktkonzentration ist in der Schweiz und in Österreich vergleichsweise hoch und wird in letzterem zudem durch starke Marken gestützt. In Deutschland spielt die Fenstermarke in der Kaufentscheidung hingegen eine untergeordnete Rolle, das Anbieterfeld ist fragmentiert.

Die vorliegende Studie analysiert die Performance der Fenstermärkte in Deutschland, Österreich und der Schweiz im Zeitraum 2010 bis 2020 und gibt einen Ausblick auf die langfristige Entwicklung bis 2030. Im Fokus stehen dabei Wachstumstreiber und unausgeschöpfte Wachstumspotentiale, insbesondere hinsichtlich eines Mehrwertverkaufs von „Funktionsfenstern“… [mehr in der Studie]

Marktabgrenzung | Studiendetails

  • Veröffentlichung: Juli 2021
  • Umfang: 52 Seiten grafisch aufbereitete und kommentierte Chartpräsentation plus Tabellenband
  • Lieferbar: sofort

Daten in der Marktstudie FENSTER in D-A-CH 2030 Spezial

Kapitel 1a Marktentwicklung 2010 - 2020

  • Marktentwicklung (Absatz -Umsatz - Preis) Deutschland nach Bauarten und Gebäudetypen (Matrix)
  • Marktentwicklung (Absatz -Umsatz - Preis) Deutschland nach Rahmenmaterialien
  • Marktentwicklung (Absatz -Umsatz - Preis) Österreich nach Bauarten und Gebäudetypen (Matrix)
  • Marktentwicklung (Absatz -Umsatz - Preis) Österreich nach Rahmenmaterialien
  • Marktentwicklung (Absatz -Umsatz - Preis) Schweiz nach Bauarten und Gebäudetypen (Matrix)
  • Marktentwicklung (Absatz -Umsatz - Preis) Schweiz nach Rahmenmaterialien
  • Absatzanteil von Fenstern mit 3-fach Verglasung nach Ländern 2010 vs. 2020
  • Absatzanteil von Fenstern mit Außenbeschattung nach Ländern 2020
  • Absatzanteil von Sicherheitsfenstern (RC2 + RC3) nach Ländern 2017-2020
  • Absatzanteil von Fenstern mit integrierter Wohnraumlüftung nach Ländern 2020
  • Absatz- und Umsatzanteile der Kundengruppen (privat vs. gewerblich) nach Ländern 2020
  • Absatzanteile der Vertriebskanäle nach Ländern 2020

Kapitel 1b Wettbewerb 2010 - 2020

  • Segmentanteile entlang der  Wertschöpfungskette Fenster
  • Entwicklung der Anbieterkonzentration (Marktführer - TOP5 - TOP 10 - TOP 25) absatz-/ umsatzseitig nach Ländern
  • Anbietermarktanteile (Absatz-Umsatz) der TOP 5-Anbieter nach Ländern 2020
  • Importquote 2010 vs. 2020 nach Ländern
  • Bekanntheit von Fenstermarken bei Häuselbauer und Sanierer nach Ländern 2020
  • Mediaausgaben für Fenster nach Ländern 2020
  • Kaufentscheidungskriterien privater Fensterkäufer nach Ländern 2020
  • Kaufentscheidungskriterien gewerblicher Fensterkäufer nach Ländern 2020

Kapitel 2 FENSTER in D-A-CH 2020 -2030

  • Szenarien zur Entwicklung der Wohnbaubewilligungen nach Ländern
  • Projektion der Nachfrage nach Fenstern für Deutschland nach Bauarten und Gebäudetypen
  • Projektion der Nachfrage nach Fenstern für Österreich nach Bauarten und Gebäudetypen
  • Projektion der Nachfrage nach Fenstern für die Schweiz nach Bauarten und Gebäudetypen
  • Prognose der Entwicklung der Rahmenmaterialien (Absatz-Umsatz) nach Ländern 2020 vs. 2030
  • Prognose der Entwicklung der Kundenanteile (erlösseitig) nach Ländern 2020 vs. 2030
  • Prognose der Entwicklung der Preisklassen bei Kunststofffenstern nach Ländern 2020 vs. 2030
  • Marktpotentiale für Sicherheitsfenster (RC2 + RC3)  nach Ländern bis 2030
  • Marktpotentiale für Außenbeschattung nach Ländern bis 2030
  • Marktpotential für integrierte Wohnraumlüftungen bis 2030
  • Projektion der Erlöse für Deutschland in Korrelation mit dem Absatzanteil von „Funktionsfenster“
  • Projektion der Erlöse für Österreich in Korrelation mit dem Absatzanteil von „Funktionsfenster“
  • Projektion der Erlöse für die Schweiz in Korrelation mit dem Absatzanteil von „Funktionsfenster“
  • Marktanteil-Booster: Markenaufbau und Internetauftritt, Anteil des Onlinehandels
  • Marktanteil-Booster: Struktur der Ausstellungsflächen für Fenster nach Ländern 2020

Auszug aus dem Berichtsband

 
Hinweis: für eine größere Darstellung bitte auf das Bild klicken

Eine persönliche Präsentation der Studie kann für € 1.000,- zzgl. Reiseaufwand und USt mitbestellt werden.

Preis

€ 4.990,- Normalpreis
€ 3.990,- für Abonnenten eines BRANCHERADAR

Alle Preise verstehen sich exkl. USt.

Der westeuropäische Fenstermarkt schaffte 2016 die Trendwende. In der Region Deutschland-Frankreich-Schweiz wuchsen die Herstellererlöse wieder um +1,5 Prozent geg. VJ. Deutschland wird seiner Rolle als Lokomotive einmal mehr gerecht, zeigen aktuelle Daten im BRANCHENRADAR Fenster in Deutschland, Frankreich und der Schweiz 2017.

Context Marketing